2017:

Bauprojekte:

 E-motion-Base (rundes Multifunktionsgebäude bei der Jugendherberge) im Januar eingeweiht

– städt. Wohngebäude an der Anton-Höfter-Str. wird vom Freistaat als Gemeinschaftsunterkunft übernommen

 neue 2DIN-Turnhalle mit Außensportanlage und Beachvolleyballfeldern an der Südschule bei einem Schulfest feierlich übergeben

– 1. Bauabschnitt des Rathausumbaus mit neuem Sitzungssaal abgeschlossen. Die erste Stadtratssitzung fand im Juli statt. Komplette Fertigstellung im Sommer 2018

 Baubeginn von 18 Wohneinheiten an der Osterleite

– Fertigstellung Straßensanierung in der Kohlstatt

– Abschluss der Sanierung Sporthalle Flinthöhe

 

Bebauungspläne: 

– Bebauungsplan Allgaustr. – geplante Ansiedlung Fa. Biolink

– Bebauungsglan SO-Bäderviertel (Alpamare-Jodquellenhof-Herderbad-Wandelhalle)

– Bebauungsplan Buchener Str. (Kurhotel Eberl)

– Bebauungsplan Kogelweg

– Bebauungsplan Hintersberg II (Sapplgrundstück)

Infos / Projekte:

– Vorstellung des neu über planten Hotelprojektes an der Arzbacher Str. durch Herrn Geiger, Architekt Oliver Hofmeister, sowie Sportstudio Hirsch. Bürgerbegehren von den direkt betroffenen Nachbarn initiiert. Ablehnung des Bürgerbegehrens durch den Stadtrat wegen nicht korrekter Formulierungen. Klageverfahren gegen diese Ablehnung läuft. Investor seit Oktober nicht mehr am Hotelprojekt beteiligt. Neue Planungen sind in der Diskussion. Wobei eine Querfinanzierung durch Wohnungsbau nicht mehr im Gespräch ist.

- Wellness- und Spaanlage muss neu überdacht werden. Nach vielen Beratungen und Projektbesichtigungen erscheint uns die bisherige Projektentwicklung und das Betriebskonzept zu risikoreich.

- Bildung der Arbeitsgruppe „Wohnen“. Aufgabe: Erarbeitung von Wohnraumkonzepten, bezahlbaren Wohnraum schaffen, Vergabekriterien, zukünftige Entwicklung des Wohnungsmarktes, Wachstum, einheimischen Modelle, Vorkaufsrechtssatzung zur Entwicklung von Wohnvierteln

Stadtwerke:

– Aufstellung E-Ladesäulen für Elektroautos (Landratsamt, Parkhaus)

– Überlegungen für ein Fernwärme-Biomasse-Heizwerk für den Westteil des Badeteils

– Einführung von Mieterstrommodellen

– Beteiligungen an Erzeugungsanlagen für regenerativen Strom

– Marketingstrategien zur regionalen Kundenbindung / regionale Wertschöpfung

– Projekt Wasserkraftanlage in Farchant ist noch immer in der Planungsphase

– Umfangreiche Kanalsanierungen in der Karwendelsiedlung

 

2014 

März 2014 Neuwahlen
- FWG gewinnt einen Sitz dazu = 8
- Andreas Wiedemann erreicht als BGM-Kandidat fast 42%
- CSU gibt einen Sitz ab = 9

Mai – Konstituierende Sitzung des neuen Stadtrates, Besetzung der Ausschüsse
- 2. Bürgermeister: Andreas Wiedemann (im Losverfahren gegen Franz Mayer-Schwendner)

Beschlüsse Stadtrat:

- Angebot an Herrn Höfter zum Kauf des Alpamaregeländes zur Fortführung eines Wellnessbades – wurde von Herrn Höfter
abgelehnt (Andreas Wiedemann stimmte gegen das Kaufangebot – Standortfrage, Parkflächen, Verkehr, keine
Entwicklungsmöglichkeiten)
- Veränderungssperre für „Badeteil Mitte“ – Jodquellenhof, Herderstr., Alpamare
- Auftrag auf Aufstellung eines Bebauungsplanes „Badeteil Mitte“
- Baugenehmigung für Wohnbauprojekt Wilhelmstr. (ehem. Haus Otto u. Hiederer)
- Zustimmung für Entwicklung einer Wellness- u. Spa-Anlage mit dem Grundkonzept von H. Klingelhöfer
- Auftrag Projektentwicklung an Fa. Redserve für Spa- und Wellnessanlage und Gesundheitszentrum – bisher nur 1. Modul zur
Standort- und Marktanalyse = 20.000 € (Arbeitskreis, einige Sitzungen zur Meinungsbildung)
- Gleichzeitige Projektentwicklung durch die Fa. Arcus (Investor) für Hotelprojekt an der Bockschützstr. / Arzbacherstr.
- Antrag des Landkreises auf Aufstellung von Wohncontainern für Asylanten auf dem ehem. Gelände Kino / Flinthöhe
- Aberkennung Ehrenbürgerwürde f. Hindenburg, Hindenburgstr. soll als Informationsweg mit 11 Stelen gestaltet werden
- Gestaltung eines Informationsweges Hindenburgstr. – Kosten ca. 70.000 €
- Änderung der Stellplatzsatzung (Innenstadtbereich)
- Zaunsatzung neu
- Auflösung des Beschlusses zum Neubau einer Sporthalle mit Eingangsbereich auf der Flinthöhe zur Nutzung für die Raquetballer,
Kostenberechnung ergab ca. 1,6 Mill. €, Sanierung der bestehenden Halle erfolgt 2016

Bauprojekte:

- Baubeginn 2-Feldsporthalle an der Südschule
- Baubeginn Rathausumbau, Sanierung, Anbau Sitzungssaal mit Lift
- Baubeginn Haus der Gesundheit. Ludwigstr.
- Fertigstellung Zufahrt Gewerbegebiet Farchet
- Fußweg Friedhofsberg erneuert
- Fertigstellung Parkplatz bei den Stadtwerken
- Photovoltaikanlage im Farchet (ehem. Mülldeponie)
- Sanierung Jahngrundschule mit Mensa, Ganztagesschule
- Neue Wasseraufbereitungsanlage für alle Städt. Wohnblöcke General-Patton-Str.
- Anbau an Feuerwehrhaus in Ellbach
- Betriebshofhalle fertig
- Kinderspielplatz im Taubenloch fertig gestellt – ca. 100.000 €
- Planetarium eröffnet – sehr große Nachfrage

Infos / Projekte:

- Verkehrskonzept mit Beteiligung der Bevölkerung bearbeitet – soll 2015 beschlossen werden
- Einzelhandels-Entwicklungs-Konzept – Zukunft des Handels in der Innenstadt
- Wirtschaftsfaktor Tourismus – Sachstandsbericht / Wertschöpfung
- Änderung des städtebaulichen Rahmenkonzeptes – 2/3 der Wohnungen größer als 80 qm
- Bessere Informationspolitik in den Ausschüssen zu Bauvorhaben – Baufortschritt / Kostenentwicklung / Einhaltung
Finanzplanung
- Bisher ca. 80 Asylanten in Bad Tölz untergebracht – weiterer Unterbringungsbedarf
- Positive Einrichtungen: Sozialplanungsstelle – H. Ebersberger
- Wirtschaftsförderung, Citymanagement – H. Wiesenhüter, Einführung „Der Tölzer“ als Zahlungsmittel

2012 u. a.:

  • Einsatz der sog. FSJ’ler (Freies soziales Jahr) in Bad Tölz.
  • Stadtbus durch das Badeteil, Fußgängerzone Teilbereich.
  • Gemeinsam mit der SPD den Erhalt der Kurbücherei, gegen CSU.
  • Aufgrund der Begehung von uns in der Siedlung wurde die Straße verengt und der Verkehr verlangsamt.
  • Treffen mit Anliegern Jahnschule bzgl. Verlegung Jugendcafe und neues Hallenkonzept.
  • Begehung Flintcenter, siehe auch unter http://www.fwgbadtoelz.de/im-fokus/.
  • Treffen mit Bewohnern Haus am Park, Verkehrssituation.

 

Was wurde 2011 alles auf den Weg gebracht?

Zusammen mit allen politischen Mandatsträgern im Stadtrat, der Stadtverwaltung und des 1. Bürgermeisters Josef Janker wurden auch in diesem Jahr wieder viele richtungsweisende Projekte angestoßen und verwirklicht. Dabei habe wir als Mitglieder der FWG-Fraktion uns mit Sachverstand, Erfahrung und viel Engagement eingebracht und im Dialog mit allen die bestmögliche Lösung erarbeitet.

Schulen:

  • Mittelschulkonzept wurde umgesetzt, Jahnschule wird in den nächsten Jahren zur reinen Grundschule
  • Südschule bleibt Mittelschule und Grundschule
  • Gebundenes Ganztagesangebot an der Mittelschule
  • Bau der Mensa an der Südschule – Eröffnung Februar 2012

Jugend:

  • Bau eines Dirtparks auf der Flinthöhe (neben Skaterpark)
  • Neuausrichtung eines „Tölzer Bildungs- und Jugendkonzeptes“ durch die Mitarbeiter der Tölzer Jugendförderung; Bedarf noch vieler Gespräche Beteiligter (Schulen, Lehrer, Landkreis,…), sollte 2012 beschlossen werden

Bauanträge:

  • Fertigstellung „Alte Schießstätte“ als Zentrum der Brauchtumsvereine mit Gaststätte. Baukosten: 1,5 Mill. €
  • Baugenehmigung für Neubau Montessorischule auf der Flinthöhe – Baubeginn Frühjahr 2012
  • Bauantrag für Neubau Kinderkrippe an der Lettenholzschule – Baubeginn März 2012, Fertigstellung Sommer 2013
  • Bauantrag für Nebengebäude am Marionettentheater mit Wohn- und Büroräumen, sowie Planetarium
  • Bauantrag für Umbau und Sanierung Rathaus – Baubeginn ab 2013, Kosten ca. 5 Mill. €, Finanzierung über Bausparvertrag

Verkehr:

  • Bau und Fertigstellung Kreisverkehr an der Sachsenkamer Str. – Anbindung P&R-Plätze, EDEKA-Markt und BAYWA-Markt
  • Bau und Fertigstellung Kreisverkehr Lenggrieser Str. – Osterleite
  • Besuch bei Verkehrsminister Ramsauer in Berlin – Ziel: die Notwendigkeit der Nordspange für die Stadt Bad Tölz nochmals deutlich zu machen und auf eine baldige Umsetzung zu dringen. Planung wurde zwischenzeitlich zurück an das Straßenbauamt zur weiteren Bearbeitung (Einsparmöglichkeiten erarbeiten) geschickt.
  • Bestätigung der Buslinienführung durchs Badeteil (Ludwigstr. / Seppstr. / Buchner Str.)
  • Verkehrskonzept soll 2012 in Auftrag gegeben werden

Stadtentwicklung:

  • Konzepterarbeitung zu Ansiedlung neuer Hotelbetriebe – „Tölzer Hotelkultur“
  • Vision 2030 – unter Federführung von Wirtschaftsförderer Alexander Schmid wurde zusammen mit der Stadtverwaltung und des Stadtrates in einer Klausur in Seeon an Leitlinien für die nächsten Jahre gearbeitet. Soll 2012 noch überarbeitet und beschlossen werden.
  • Satzung zum Bau von Kinderspielplätzen bei Wohnbaugenehmigungen

Öffentlichkeitsarbeit:

  • Ab November 2011 eigene Informationszeitschrift „Tölzer Stadtnachrichten“, die alle zwei Monate über aktuelles aus dem Rathaus, den städt. Einrichtungen und der Tölzer Vereinsarbeit berichtet.

Stadtwerke:

  • Arbeitet konsequent am Ausbau der Eigenerzeugung von Strom – Beteiligung an Windparks, Bau von Photovoltaikanlagen auf städt. Gebäuden
  • Erweiterung des Geschäftsfeldes durch Beteiligung an Fernwärmekonzepten in Wackersberg-Burgstein, Geretsried
  • Verbesserung der Rentabilität von städt. Infrastruktureinrichtungen wie Naturbad Eichmühle, Hallenbad und Eisstadion
  • Ökostromanbieter für den gesamten Landkreis

News »

26. November 2018, 19:00 Uhr – öffentl. Fraktionssitzung

Pizzeria Enzo, Marktstrasse 30, Bad Tölz, Nebenraum